Allgemeine Geschäftsbedingungen Tasty Wine Tours

02. Oktober 2022

1 Buchung und Vertragsschluss

  1. Mit der Buchung erkennt der Auftraggeber (im Nachfolgenden „Teilnehmer“ genannt) die jeweils bei der Buchung aktuell hinterlegten Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Pieper, Etelka und Hasenmaier, Bernd GbR (im Nachfolgenden „Tasty Wine Tours“ genannt) an. Ein verbindlicher Vertrag über eine Tour zwischen dem Teilnehmer und Tasty Wine Tours kommt durch Buchung des Teilnehmers und einer Bestätigungs-E-Mail von Tasty Wine Tours zustande. Grundlage des Vertrages sind diese AGB, deren Geltung der Teilnehmer bereits im Buchungsvorgang bestätigt hat.
  2. Lieferbedingungen: Es wird kein gesondertes Ticket per Post versendet. Der Teilnehmer erhält eine Buchungsbestätigung zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses per E-Mail von Tasty Wine Tours.
  3. Zahlungsbedingungen: Die Bezahlung erfolgt im Voraus online per Kreditkarte oder PayPal an Tasty Wine Tours. Eine Zahlung vor Ort ist nicht möglich.

    Für private Gruppen oder Firmentouren gilt: Der Betrag ist entsprechend des in der Rechnung ausgewiesenen Zahlungsziels zu begleichen. Bei ausgebliebener Zahlung besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung.

 

2 Leistungen und Leistungsänderungen

  1. Die Leistungsbeschreibung im Internet ist unverbindlich. Der Wegfall einzelner Leistungsteile berechtigt nicht zum Einbehalt der vertraglich vereinbarten Zahlung oder zum Teilabzug, sofern es sich um Gründe handelt, die nicht von Tasty Wine Tours zu vertreten sind.
  2. Tasty Wine Tours hat das Recht, einzelne Leistungen durch gleichwertige andere Leistungen zu ersetzen, ohne dass der Teilnehmer das Recht auf teilweise oder ganze Rückzahlung hat.
  3. Tasty Wine Tours ist berechtigt, Abweichungen von den angegebenen Routen und der Führungsdauer vorzunehmen, z. B. aus wetterbedingten Gründen, Schließungen von Weingütern oder Geschäften, Krankheit des Tourguides und anderen Situationen höherer Gewalt.

 

3 Haftung

  1. Tasty Wine Tours haftet für die gewissenhafte Vorbereitung der gebuchten Leistung, die sorgfältige Auswahl der Leistungsträger und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung.
  2. Tasty Wine Tours haftet nicht für Leistungen Dritter (z.B. gastronomische Leistungen, Besuch von Weingütern, Restaurantbesuche usw.).
  3. Für Schäden, die durch den Tourguide verursacht werden, haftet Tasty Wine Tours im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen lediglich bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
  4. Tasty Wine Tours haftet nicht für Verlust, Diebstahl oder Beschädigung persönlicher Gegenstände.
  5. Tasty Wine Tours haftet nicht bei höherer Gewalt.
  6. Grundsätzlich gilt, dass jeder Teilnehmer für sich selbst und seine Sicherheit verantwortlich ist. Er muss beispielsweise geeignetes Schuhwerk wählen und die persönliche Leistungsfähigkeit in eigener Verantwortlichkeit einschätzen. Die Touren können sowohl auf öffentlichen Straßen als auch über unbefestigte private oder öffentliche Wege führen.
  7. Jeder Teilnehmer haftet für die Schäden, die von ihm verursacht werden.
  8. Jeder Teilnehmer ist selbst für die Menge seines Alkoholkonsums und eventuellen Folgen verantwortlich. Tasty Wine Tours haftet nicht für Folgen des Alkoholkonsums.
  9. Jeder Teilnehmer ist selbst verantwortlich, darauf zu achten, nur Lebensmittel zu sich zu nehmen, auf die er keine Allergien oder Unverträglichkeiten hat.
  10. Mit Beendigung der Tour endet jede Haftung seitens Tasty Wine Tours.

 

4 Rücktritt vom Vertrag durch den Kunden

Der Teilnehmer kann von dem Vertrag über die gebuchte Tour durch schriftliche Erklärung per E-Mail an service@tastywine.tours zurücktreten. Zur Identifizierung der Buchung benötigen wir die Bestellnummer oder die Rechnungsnummer. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei Tasty Wine Tours. Bei rechtzeitigem Rücktritt von der Tour wird der Betrag vollständig zurückgezahlt, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 5,95 € für die Stornierung.

Die Rückzahlung erfolgt auf das Zahlungsmittel, welches beim Kauf des Tickets eingesetzt wurde. Für eine Zahlung mit Gutschein erhält der Kunde einen neuen Gutscheincode zurück. Gutscheine selbst sind nicht stornierbar.

Für Stornierungen / Rücktritte ab 48 Stunden vor der Tour gilt, dass Tasty Wine Tours Anspruch hat auf einen pauschal berechneten Schadenersatz in Höhe von 100 % des vereinbarten Preises.

Bei geführten Weintouren mit einer Mindest-Teilnehmerzahl gilt: Für Stornierungen / Rücktritte ab 7 Tagen vor der Tour hat Tasty Wine Tours Anspruch auf einen pauschal berechneten Schadenersatz in Höhe von 100 % des vereinbarten Preises.

Für geschlossene geführte Touren privater Gruppen oder Firmen gilt zusätzlich: Bei Stornierung oder Rücktritt ab 10 Tage vor der Tour hat Tasty Wine Tours Anspruch auf einen pauschal berechneten Schadenersatz in Höhe von 50% des vereinbarten Preises.

Schlechtes Wetter berechtigt nicht zur kurzfristigen Stornierung der Tour, mit Ausnahme von bestehenden Unwetterwarnungen.

4.1 Ausschluss von Widerrufs- und Rückgaberechten im Falle des Erwerbs von Tickets oder Gutscheinen

Bei dem Verkauf von Eintrittskarten und Gutscheinen für eine Freizeitveranstaltung wie z. B. einer Weintour oder einer Stadtführung, für die ein Tag und/oder eine Zeit vereinbart wurde, gilt keine Bedenkzeit von 14 Tagen, da kein Fernabsatzvertrag im Sinne des Artikels des § 312b BGB vorliegt. Deswegen hat der Teilnehmer kein Recht auf Vertragsauflösung gegenüber Tasty Wine Tours und somit keinen Anspruch auf Geldrückerstattung.

Jede Bestellung von Tickets ist damit verbindlich und verpflichtet zur Bezahlung der bestellten Tickets.

4.2 Änderung der Buchung durch den Teilnehmer

Der Teilnehmer kann das Datum seiner Tour per E-Mail an service@tastywine.tours bis 48 Stunden vor der Tour kostenlos ändern. Zur Identifizierung der Buchung benötigen wir die Bestellnummer oder die Rechnungsnummer. Maßgeblich ist der rechtzeitige Eingang der Änderungserklärung bei Tasty Wine Tours. Der Teilnehmer erhält einen Gutscheincode für jedes gebuchte Ticket per E-Mail seitens Tasty Wine Tours und kann dann selbst eine neue Tour buchen.

Änderungen ab 48 Stunden vor der Tour sind nicht möglich.

 

5 Terminverbindlichkeit bei geführten Touren

  1. Teilnehmer sollen möglichst 10 Minuten vor Anfang der Tour am kommunizierten Ort sein.
  2. Die Touren starten pünktlich, es gibt keinen Anspruch auf Wartezeit. Kommt ein Teilnehmer zu spät, bleibt der volle Betrag fällig und der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Geldrückerstattung.
  3. Bei einem Gruppenarrangement soll die Gruppe wenigstens 10 Minuten vor Anfang der Tour an der vereinbarten Stelle sein. Der Tourguide wartet maximal 30 Minuten auf die Gruppe. Die Wartezeit wird auf die Gesamtdauer der Veranstaltung angerechnet, verkürzt diese folglich. Nach Ablauf dieser Wartezeit besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung und/oder Geldrückerstattung.

 

6 Sonstiges

  1. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des Vertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.
  2. Tasty Wine Tours ist keinem Streitbeilegungskomitee angeschlossen. An einer Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.
  3. Auf jede Buchung / jeden Kaufvertrag findet deutsches Recht Anwendung.